Cutting Crime Impact: Theorien der Kriminalprävention im Praxistest CUT (25. DPT Digital)





CCI-Prävinare

Dienstag, 30. Juni 2020, 16 bis 17 Uhr
Thema: Cutting Crime Impact: Theorien der Kriminalprävention im Praxistest
(Praxisorientierte Innovationen der Kriminalprävention zur Eindämmung von Alltagskriminalität und Stärkung des Sicherheitsgefühls)
Referierende: Dr. Anke Schröder und Maximilian Querbach (LKA Niedersachsen)

Aufzeichnung des Prävinares auf Youtube

Wie kann theoretisches Wissen für die Praxis nutzbar gemacht werden und wie kommuniziert die Praxis Anforderungen an wissenschaftliche Fragestellungen? An dieser Schnittstelle arbeitet die kriminologische Forschungsstelle des LKA Niedersachsen im EU- geförderte Projekt Cutting Crime Impact. Mit einem „human-oriented design-thinking Ansatz“ werden Bedarfe aus der Polizei mit Theorien der Kriminalprävention im Praxistest verbunden. Untersuchungsgegenstand des LKA ist der Einsatz von Predictive Policing und die Frage danach, wie das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung von der Polizei adressiert werden kann.

Dr. Ing. Anke Schröder ist verantwortlich für das Kompetenzzentrum Urbane Sicherheit in der Kriminologischen Forschung und Statistik des LKA Niedersachsen. Die promovierte Architektursoziologin forscht anwendungsorientiert und erstellt Arbeitshilfen und Ratgeber für die Praxis rund um die urbane Sicherheit.

Maximilian Querbach ist studierter Soziologe und Kriminologe und seit 2019 als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Landeskriminalamt Niedersachsen verantwortlich für die Erarbeitung kriminalpräventiver Ansätze im Bereich des Predictive Policing und der Konzeption von Maßnahmen zur Verminderung von Alltagskriminalität sowie der Stärkung des öffentlichen Sicherheitsgefühls im EU-Projekt „Cutting Crime Impact“.

Zusammenschnitt für das DPT-TV

Am 28. und 29. September überträgt der DPT online in Kooperation mit der Medienanstalt Hessen zwei Tage lang ein buntes (Live-)Präventions-TV-Programm.

DPT-Geschäftsführer Erich Marks führt mit Gästen durch das Programm. Es besteht aus Interviews, Talks, Musik, Filmen, Online-Seminaren und vielem mehr. Gesendet wird live aus dem Fernsehstudio des Medienprojektzentrums Offener Kanal Kassel (MOK Kassel), mit der Unterstützung der hessischen MOK-Teams. Videos der Partner-Institutionen geben Einblicke in die DPT-Ausstellung.

Das Programm können Sie direkt über Kabel-TV, Programmplatz 391 (MOK Kassel) im Raum Nordhessen empfangen. Außerdem streamt der DPT live im Internet und über die Sozialen Medien (Facebook, Youtube).

https://www.praeventionstag.de/go/dpt-tv/

Vollständiges Prävinar unter: https://youtu.be/vJM0UQhXOLM?list=PLLHNRTxnLIPKwfAzaaxCcRhrijCMSVQJz

Kriminologie