Sicherheit als öffentliches Gut – Muss die Polizei neu aufgestellt werden? Und wenn ja wie?





Nicht nur die Videos von der Verhaftung und Tötung Georg Floyds haben die Debatte um Aufgabe, Aufstellung und Kontrolle von Sicherheitsbehörden auch in Deutschland neu entfacht. Mit den Schreiben des NSU 2.0., der (illegalen) Praktik des Racial Profiling, Polizist*innen auf den Bühnen der Corona Leugner oder in anderen rechten Netzwerken und nahezu jeder Woche neuer aufgedeckter rassistischer Chatgruppen in Polizeigruppen ist die Diskussion um Struktur, Kontrolle und Aufgabe von Sicherheitsbehörden immens wichtig für die Zukunft dieser Gesellschaft und dieses Staates.

Die Grüne Jugend hat im Zuge dieser Diskussion und der Entwicklungen innerhalb der Sicherheitsbehörden, bzw. der Polizei, ein Papier veröffentlicht, in dem sie einen Aufschlag für eine Umstrukturierung und Erneuerung in Bezug auf Polizei(-einsätze) plädieren und aufzeigen, wo zivile Organisationen möglich und unter Umständen besser wären und wie eine unabhängige Kontrolle der Institution Polizei innerhalb einer westlichen Demokratie aussehen sollte.

In diesem Vortrag stellt Georg Kurz (Bundessprecher Grüne Jugend) das Papier sowohl in Inhalt als auch im Werdegang vor und diskutiert die Frage, wie Sicherheit als öffentliches Gut von der Institution Polizei für alle Menschen in diesem Land garantiert werden kann.

https://gruene-jugend.de/polizei-neu-aufstellen/

Kriminologie