Warum gibt es das Böse? Wie kann Gott all das Leid zulassen?





Unterstützen:
Paypal: https://www.paypal.com/donate?hosted_button_id=CUU74YJS5WR86

Bitcoin: 3Qf2u3YQ1XNdqZEZE2hRMsHwjWXC3hrGyM

Buche Dein Online Spiritual Guidance Coaching (129 € / Stunde) mit Marcus (Channel-Gründer und Stimme), B.Sc. in Psychologie TU Dresden, Yoga-Lehrer
Senden eine E-Mail an: [email protected]

interessante Links für deine spirituelle Entwicklung:
https://akademie-zukunft-mensch.com
https://dvara.dhamma.org/de/
https://www.youtube.com/watch?v=CHxxl1Z80So
https://anthrowiki.at/Hauptseite

Warum gibt es das Böse?
Ich bin in einer christlichen Familie aufgewachsen. Meine Eltern haben mir schon früh aus der Kinderbibel vorgelesen, nahmen mich in jeden Gottesdienst mit und schickten mich später zu unserem Pfarrer zur Bibelschule. Heute bin ich dafür dankbar. Aber als Jugendlicher kam der Tag an dem ich mir die Frage stellte, wenn Gott so gut und allmächtig ist, wie kann er dann all das Böse in der Welt zulassen?
Warum gibt es so viel Schmerz in unserer Welt? Es gibt Kinder die werden mit wunderbaren Talenten geboren, wachsen in einer intakten wohlbehüteten Familie auf und scheinen es wirklich gut im Leben zu haben. Andere erleben Gewalt, Armut, Missbrauch. Die Liste der Grausamkeiten, die auf diesem Planeten passieren, ist unendlich lang. Wie kann Gott dies zulassen? Als Jugendlicher fand ich keine logischen Antworten und verlor das Interesse an Religion. Es begann eine lange Reise. Als erstes suchte ich Antworten in der Wissenschaft.
Die Kriminologie als Lehre vom Verbrechen gibt zu, dass es keine allumfassende Theorie der Kriminalitätsentstehung gibt. Die deutschen Wissenschaftler Prof. Britta Bannenberg und Prof. Dieter Rössner sagen: Heute hat sich die Kriminologie von der Ansicht entfernt, es müsste möglich sein die Ursache des Verbrechens herauszufinden, vielmehr können die Theorien stets nur ein Teilausschnitt der Kriminalität erklären. Wissenschaftler benennen Faktoren, die Straftaten begünstigen: schlechtes familäre Umfeld, fehlende Bestrafung durch den Staat, ungünstige genetische Veranlagung, Verherrlichung kriminelle Vorbilder in Familie und Medien. Die genannten Faktoren können kriminelles Verhalten begünstigen. Aber es gibt keine Sicherheit, dass ein Kind, welches in einer gewalttätigen, zerissenen Familie, in der bereits Opa und Uropa kriminell waren und wo den ganzen Tag Gangster-Rap-Videos laufen, selbst kriminell wird. Die Wissenschaft findet keine klaren Antworten.

Der litauischer Dichter Vytautas Karalius sagte: Das Böse und das Gute sind siamesische Zwillinge. Es gibt zu allem einen Gegenpol. Schwarz und Weiß, Tag und Nacht, Gut und Böse. Das Böse existiert in unserer Welt nur deshalb, weil es das Gute gibt.
In allen spirituellen Traditionen ist die Ethik und die Auseinandersetzung mit dem Bösen das wichtigste Thema. Es gibt Kräfte, die uns Menschen herausfordern. Satan, Luzifer, Mephisto, Eblis, Sorat, Ahriman, Dämonen, Asuras. Die Namenliste der Herausforderer aus den verschiedenen spirituellen Traditionen ist sehr lang. Der Wissenschaftler und Philosoph Rudolf Steiner sagte:
„Wozu ist die Summe des Unglücks in der Welt? Damit die Götter Glück daraus machen können! Denn bloßes Glück führt nicht hinein in das Weltendasein. Glück, das aus Unglück sprießt beim Durchgange der Menschen durch die Sinnenwelt, führt erst hinein in die Tiefe der Welt. Man wird eben niemals den Fall erleben, dass man bei einer wirklichen Einsicht in das Karma mit diesem Karma nicht einverstanden ist. Wenn sich im Karma Dinge ergeben, die einem nicht gefallen, dann sollte man sie aus der allgemeinen Gesetzmäßigkeit der Welt heraus betrachten. Und da kommt man immer darauf, dass zuletzt doch dasjenige, was karmisch bedingt ist, besser ist, als wenn wir mit jedem neuen Erdenleben neu anfangen müssten, mit jedem neuen Erdenleben voller unbeschriebener Blätter wäre.”

Gott hat großes mit uns vor. Es gibt einen Plan für die spirituelle Entwicklung des Menschen. Die geistige Evolution des Menschen bis hin zur Gottverwirklichung ist der große Plan.
Der Physiker und Politiker Achim Reichert sagte: „Hadere nicht mit Gott, dass er so viel Böses in der Welt zulässt. Das ist die Kehrseite der Freiheit, die er uns lässt.“

Wir sind Wesen mit einem freien Willen. Es ist wie in einem Computerspiel. Wir werden ständig und überall herausgefordert, um ins nächste Level zu kommen. Überall sind Fallen aufgestellt. Wir werden betrogen, mit scheinbarer Bequemlichkeit geködert, manipuliert, angegriffen, verführt. Die Liste der Herausforderungen ist lang. Hast du gedacht, deine Reise zur Gottverwirklichung würde immer bequem und angenehm sein?

Special Thanks to the Artists:

https://parablevisions.com/ Art by CAMERON GRAY

Keys of Moon
https://soundcloud.com/keysofmoon
https://www.youtube.com/results?search_query=keysofmoon%E2%80%8B

Kriminologie